Namibia 16. Tag

Es geht heut wieder rechtzeitig los, wir müssen packen und in die andere Lodge umziehen, irgendwie hat etwas bei der Buchung nicht geklappt, und es ist gleich um die Ecke. Nach dem Frühstück fahren wir aber erst los ins „Twejfelfontain“ hier gibt es zahlreiche Felsmalereiein und Felsgravuren. Kurz nach uns kommt eine grössere Gruppe an und die Guide wollen uns zu dieser Gruppe nehmen, wir wehren uns und bekommen einen ganz jungen Guide „Cano“. Die Tour geht 45 Minuten und Cano erklärt uns alles Haar genau. Er zeigt uns die Giraffen, Löwen, Antilopen, Nashörner, diverse Fusspuren und vieles mehr. Er hat seine Sache sehr gut gemacht.

Anschliessend fahren wir zu unserer Lodge „Camp Kipwe“, da es in der Nähe keine Sehenwürdigkeiten mehr gibt, bzw so weit entfernt sind, dass man bereits ein paar Stunden Fahrt einrechnen muss.

Und so bleiben wir am Nachmittag in der Lodge und geniessen das kalte Nass des Rock-Pools. Den Sundowner können wir heute sogar von unserer Zimmerterasse aus geniessen.

Tag zuvorTag danach

Unterkunft

Campe Kipwe

Tag zuvorTag danach

Reiseroute

…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.